Ratskeller Vetschau

Der zweigeschossige Barockbau wurde im Jahre 1890 errichtet. Das Dach des Gebäudes wurde als Mansarddach gebaut. Der Blickfang im Innenhof ist die bis heute erhaltene hölzerne Galerie, die dem Haus eine beinahe mittelalterliche Note verleiht.
Bauherr auf dem Grundstück am Markt war dazumal Ferdinand Griebenow, Sohn eines Rittergutsbesitzers aus Berlin, der 1873 die Tochter einer angesehenen Weberfamilie, Fräulein Selma Blütchen, geehelicht hatte und fortan in Vetschau lebte.
Die wohltätig ambitionierten Griebenows wurden zu ihrer Silberhochzeit im Jahr 1898 zu Ehrenbürgern ernannt. Und wie viele Grundstücke und Bauten zuvor, stiftete die Witwe des 1910 verstorbenen Ferdinand Griebenow das Anwesen am Marktplatz, das seit 1892 bereits als Rathaus genutzt wurde, der Stadt Vetschau.

Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts war – wie man auf zeitgenössischen Fotos erkennen kann – das „Restaurant zum Rathskeller“ eine „Station für Radfahrer und Automobile“. Als „erstes Haus am Platze“ verfügte es auch über eine, zu damaliger Zeit neue technische Errungenschaft: Der Fernsprecher konnte zu einem Preis von 50 Pfennigen von jedermann genutzt werden.

Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten, erstrahlen nun sowohl das Restaurant mit seinem Biergarten als auch das Hotel in neuem Glanz. Der angebaute Hotelneubau wurde dem Ambiente des Altbaus angeglichen, sodass ein harmonisches Ganzes entstand, in dem sich der Gast rundum wohlfühlt.


Bild 1 von 9
Lage & Freizeit

Vetschau liegt mitten in der wald- und seenreichen Niederlausitz und bildet gen Norden das sprichwörtliche „Tor zum Spreewald“. Aber nicht nur das Biosphärenreservat Spreewald ist gut mit dem Fahrrad, der Bahn oder dem Auto von hier zu erreichen. Dank der guten Verkehrsanbindungen können Sie auch einen Tagesausflug in die Metropolen Berlin oder Dresden einplanen.

Das bauliche Ensemble als solches ist bereits eine Besonderheit. Die Baugeschichte macht die Wendisch-Deutsche Doppelkirche jedoch einmalig in Deutschland: zwei
separate Kirchen, die zu unterschiedlichen Zeiten erbaut wurden, stehen Wand an Wand und sind unter einem Turm durch die Sakristei verbunden. Auf einer leichten Erhöhung, umgeben von einem Wassergraben, steht das Stadtschloss. Rechts von ihm befindet sich das Kavaliershaus. Beides wurde von der Stadt in den 1920er Jahren käuflich erworben und so der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Schlossmuseum fand im ehemaligen Speisesaal seinen Platz. Der Rittersaal wurde zum Festsaal, in dem vor allem Trauungen vorgenommen werden. Denn das im 16. Jahrhundert erbaute Schloss mit seinem angrenzenden schönen Park ist heute Sitz der
Vetschauer Stadtverwaltung.

Am Rande der Stadt, von idyllischem Grün umgeben, liegt das Freibad. Trotz der Modernisierungen, die 2008 beendet wurden, blieb das Flair der 1920er Jahre erhalten. Eine Liegewiese lädt zum Verweilen ein, Tischtennis- und Beachvolleyballanlage sorgen für sportliche Abwechslung. Eine Nachtwanderung der besonderen Art können Sie mit „Nachtwächter Lothar“ und seinen Gehilfen erleben, wenn er Sie von März bis Oktober auf seinen Rundgang durchs nächtliche Vetschau mitnimmt.



Lage auf der Spreewald Info Reisekarte
Preise & Ausstattung
31 Doppelzimmer ab 70,00 Euro/Übernachtung
5 Einzelzimmer ab 59,00 Euro/Übernachtung

Doppelzimmer Standard

  • 70,00 Euro /Nacht ohne Frühstück
  • Dusche/WC, Fön, Kosmetikspiegel
  • Ankleidespiegel, Kofferablage


Doppelzimmer superior (historischer Altbau)

  • 80,00 Euro /Nacht ohne Frühstück
  • Dusche/WC, Fön, Kosmetikspiegel
  • Ankleidespiegel, Kofferablage


Einzelzimmer

  • 59,00 Euro /Nacht ohne Früstück
  • Dusche/WC, Fön, Kosmetikspiegel
  • Ankleidespiegel, Kofferablage


2 Suiten

  • 118,00Euro /Nacht ohne Früstück
  • die Großen Suiten im historischen Ambiente
  • geräumiger Wohnbereich mit Sitzecke
  • separater Schlafraum
  • Ankleidespiegel, Kofferablage
  • (Badewanne)Dusche, WC, Fön, Kosmetikspiegel


Dazu gebucht werden kann ein Frühstück von 9,00 Euro /Person und Nacht.


Ausstattung
  • Telefon
  • Fernseher
  • WLAN



Fernseher im Zimmer Fernseher im Zimmer
Telefon im Zimmer Telefon im Zimmer
Nichtraucherzimmer Nichtraucherzimmer
Gepäckservice Gepäckservice
Restaurant Restaurant
Regionale Küche Regionale Küche
Hauseigener Parkplatz Hauseigener Parkplatz
Konferenzraum Konferenzraum
Sauna Sauna
Fahrradverleih Fahrradverleih
Radwege und Wanderwege Radwege und Wanderwege
Anschrift der Unterkunft - Ratskeller Vetschau

Markt 5 in 03226 Vetschau/Spreewald

E-Mail senden
Telefon: 035433 550280
Telefax: 035433 550289